Klare Nacht – Frost im Südwesten

Im Südwesten Deutschlands hat es eine sternenklare, windschwache Nacht gegeben. Das sind im Frühling (und auch im Herbst) die idealen Voraussetzungen für Frost/Bodenfrost. Die Nächte sind noch lange genug – und es gibt eine starke Abkühlung.

Dabei kühlt es bodennah (5 cm Temperatur) stärker ab als in 2 Meter Höhe (normale Messhöhe der Lufttemperatur in der Meteorologie). Wenn zudem eine „günstige“ Orographie (Tal, Mulde) vorliegt, wird die Auskühlung noch verstärkt. Dort hingegen, wo eine schützende Wolkendecke vorhanden ist, ist die Abstrahlung der Wärme vom Boden in die Atmosphäre bei weitem nicht so stark – und es bleibt milder – so heute im Norden und im Osten Deutschlands.

Die Temperaturen von heute Morgen belegen: In Sonnenbühl (Großes Rinnental)/Schwäbische Alb gibt es aktuell -8 Grad, in Rottweil -4, in Leutkirch -3 Grad, in Memmingen und auch in Perl-Nennig im Saarland -1 Grad. Weitere Temperaturangaben hier zum Ablesen:

obs_2017_04_07_04_00_37_1

 

5 cm über Boden ist es noch kälter, so tritt vom Saarland, Rheinland-Pfalz und vom südlichen Hessen bis zum Oberrhein, Bodensee und Allgäu ziemlich verbreitet Frost auf. Hier die Werte zum Ablesen (für Details in die Länder).

obs_2017_04_07_04_00_2_57

2 Kommentare

  1. Hüther Helga 7. April 2017
    • Wettervorhersage 7. April 2017

Kommentieren