Kaltluft breitet sich in den Nordosten aus

Das Wetter ist derzeit zweigeteilt in Deutschland. Während recht kalte Luft sich über den Nordosten ausgebreitet hat, bestimmt in der Mitte und im Süden milde Luft das Wetter. Am Wochenende verstärkt sich ein Hochdruckgebiet über Skandinavien. An seinem Rand verstärkt sich mit östlicher Strömung auch die Kaltluftzufuhr in den Nordosten. Gleichzeitig bleibt bei schwachen Windverhältnissen im übrigen Deutschland die eingeflossene milde Luft liegen und es wird nur wenig kälter.

180110luftdruck_freitag

Die Luftdruckverteilung am Freitagmittag aus dem globalen europäischen Modell: Die Hochdruckzone über dem Baltikum und Skandinavien verstärkt sich. Mit östlicher Strömung weht kalte Festlandsluft bis in den Nordosten Deutschlands.

180110samstag_tiefstwerte

Die Tiefstwerte in der Nacht zum Samstag aus dem globalen europäischen Modell. Im Nordosten Brandenburgs und in Vorpommern liegen die Tiefstwerte verbreitet um -3 Grad und darunter.

180110samstag_hoechstwerte

Tagsüber am Samstag wird es im Nordosten bei anhaltender Kaltluftzufuhr kaum milder als in der Nacht mit leichtem Dauerfrost. Damit stellt sich hier ein Hauch von Winter ein, es fehlt nur der Schnee. Ansonsten bleibt es recht mild.


Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archiv, weltweiten Satellitenbildern (mit Archiv ab 1981) und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

Ein Kommentar

  1. Hans 10. Januar 2018

Kommentieren