Kaltfront mit Starkregen und deutlicher Abkühlung

Noch ist es sehr mild im Land und selbst auf dem Feldberg im Schwarzwald werden aktuell mehr als 6 Grad plus gemessen. Heute Nachmittag zieht aber aus Nordwesten die Kaltfront des Sturmtiefs BARBARA heran, sie überquert zunächst die Vorderpfalz, die Metropolregion RN und den Odenwald und erreicht am Abend auch den Schwarzwald und den Oberrheingraben. Wie die Karte aus dem SuperHD-Modell für den Nachmittag zeigt, bildet sich an der Kaltfront eine Linie mit starkem Regen, dabei treten auch teils stürmische Böen auf.

161226regenbogen_rr1

Der Südschwarzwald wird im Laufe des Abends von der Kaltfront erfasst. Dann sinkt hier mit der drastischen Abkühlung die Schneefallgrenze deutlich ab. Vorübergehend kann es oberhalb von etwa 1000 Meter schneien und sich in den Hochlagen sogar eine dünne Schneedecke bilden.

161226regenbogen_rr2

Kommentieren