Ist der Sommer gelaufen oder kommt da noch was?

Siebenschläfer war am 27.6. und da sollte sich ja der Sommer entscheiden, wie es in den nächsten Wochen weiter geht. Doch das ist völliger Quatsch, denn das Wetter macht nicht an einem Tag fest, wie es in den nächsten Wochen zu sein hat.

Zudem gab es 1583 die gregorianische Kalenderreform, in der man einfach von einen auf den anderen Tag 10 Tage weiter sprang, aber den Siebenschläfertag nicht mitnahm. Eigentlich ist dieser erst am 7.7. und tatsächlich lässt sich in den Tagen zwischen dem 5. und 10. Juli mit einer Wahrscheinlichkeit von 55 (Norddeutschland) bis 80 Prozent (Süddeutschland) in etwa fest machen, wie der Sommer dann weiter geht. Klar gibt es auch Ausnahmen, wo dies nicht zutrifft, 55 Prozent ist für Norddeutschland ja nicht grade ein Wert, der weit vom Würfeln weg ist (Chance 50:50).  Es gibt darüber von Rebekka ein Aufklärungsvideo, was es mit dem Siebenschläfer auf sich hat.

Zudem sei mal erwähnt für alle Jammerer, der Sommer wäre zu kalt und wo der bleibt. Wir haben in Deutschland eine Tagesmitteltemperatur im Juli zwischen 17 Grad auf Rügen und 20 Grad am Oberrhein. DAS ist Normal! Alles darüber ist unnormal und KEIN typisch deutsches Sommerwetter!

Dennoch deutet der Wettertrend für Deutschland heute auf steigende Temperaturen hin ab etwa dem 9. Juli. Man sieht in der XL-Vorhersage vor allem am Beispiel Süddeutschland (hier Karlsruhe) klar, dass alle Modelle nach oben gehen, auch gut gekennzeichnet durch die orange 25-Grad-Linie. Ab dem 11. Juli machen zwei Modelle sogar 30 Grad und mehr! Also dort ist der Sommer ist noch lange nicht gegessen, auch wenn der letzte Tag wieder kälter aussieht:

karlsruhe

 

Im Norden und Osten sieht es aber etwas anders aus. Zwar ist da auch ein Anstieg der Temperaturen zu erkennen, aber nicht so deutlich wie im Süden des Landes. Zudem geht auch hier die Temperatur am letzten Tag wieder nach unten, was nicht grade für stabiles Sommerwetter spricht, wenn man sich das Beispiel Berlin ansieht:

berlin

 

Also wird der Süden bevorzugt sein mit Sommerwetter in der nächsten Zeit? Jein, kann alles noch ganz anders kommen. Man kann auch an den akkumulierten Regenmengen sehen, dass es im Süden aber auch in einem Streifen von NRW bis Sachsen bis zum nächsten Freitag kaum regnet, ja stellenweise komplett trocken bleibt, während es ganz im Norden deutlich nasser ist und wird:

rr

 

Fazit: Der Sommer ist noch nicht gegessen. Da kann noch alles kommen, von sonnig und trocken bis überwiegend grau und nass. 

Bauchgefühl meiner langjährigen Erfahrung sagt: Süden meist trocken mit viel Sonne in den kommenden Wochen und immer wieder Hitze, abgelöst von Gewittern/Unwettern zwischendurch, Norden kaum Sommer, immer wieder Regen und an den Küsten auch windig. Aber das ist nur eine Einschätzung von mir. Das kann alles auch genau andersrum kommen. Wir warten einfach ab.

Schönen Sonntag euch allen!

 

8 Kommentare

  1. Jakob Lange 3. Juli 2016
    • Andreas 4. Juli 2016
  2. Christian 4. Juli 2016
  3. Ralph Kennig 7. Juli 2016
  4. Anton 11. August 2016
    • Rebekka 13. August 2016
  5. Swen Mikschl 14. August 2016
    • Wettervorhersage 14. August 2016

Kommentieren