IRMA kann starker Hurrikan werden

Die Hurrikansaison auf dem Nordatlantik steuert langsam auf ihren Höhepunkt zu. Während der ehemalige Hurrikan HARVEY sich gerade über dem Süden der USA abschwächt und hier gebietsweise immer noch kräftige Regenfälle auslöst, verstärkt sich auf dem Ostatlantik der nächste Sturm mit dem Namen IRMA. Daraus kann in den kommenden Tagen ein starker und gefährlicher Hurrikan werden. Ein gestern von einigen Wettermodellen gerechneter neuer Sturm im Golf von Mexiko soll nach den neuesten Berechnungen im Südteil des Golfs bleiben.

170831irma_sat1

Das Satellitenbild TopAlarm mit den Temperaturen an der Oberfläche der Wolken zeigt hoch reichende Regen- und Gewitterwolken im Bereich des Sturms, der sich immer mehr organisiert und noch heute zum vierten Hurrikan der Sturmsaison auf dem Atlantik werden kann.

170831irma_boeen

Die erwarteten Windböen am kommenden Dienstag aus dem globalen europäischen Modell. Zum Modellvergleich am oberen Kartenrand zu den anderen Modellen wechseln. Fast alle Modelle lassen aus dem Sturm IRMA noch vor der Karibik einen starken Hurrikan werden. Noch ist es aber viel zu früh für eine genaue Prognose. Möglicherweise zieht der Hurrikan direkt in die Karibik und trifft hier einige Inseln mit voller Wucht. Auch eine nördlichere Zugbahn wäre durchaus denkbar. Ob später auch die USA von dem Hurrikan getroffen werden könnten, kann man überhaupt noch nicht sagen.

170831regensummen_golf

Golf von Mexiko: Die erwarteten Regensummen bis zum Montagmorgen aus dem globalen deutschen Modell. Über dem Süden der USA sind noch die Regenfälle des abziehenden Sturms HARVEY zu sehen. Der mögliche neue Sturm könnte sich im Südteil des Golfs von Mexiko zusammenbrauen und hier größere Regenmengen bringen. Ob sich diese in der neuen Woche auch weiter nach Norden ausbreiten, ist derzeit noch nicht absehbar.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

5 Kommentare

  1. Mathias 8. September 2017
    • Fabian 8. September 2017
      • Heiner 8. September 2017
  2. Romy 10. September 2017
    • Peter 10. September 2017

Kommentieren