In den nächsten Tagen immer mildere Frühlingsluft

Ein großes Tiefdruckgebiet liegt über dem Atlantik. Es ist aktuell das steuernde Druckgebilde für unser Wetter in West- und Mitteleuropa. Warme Frühlingsluft wird an der Vorderseite des Tiefs von der Iberischen Halbinsel und vom zentralen Mittelmeerraum über die Alpen nach Deutschland geführt. Gleichzeitig wird der Hochdruckeinfluss über Mitteleuropa immer stärker.

de_model-de-310-1_modez_2018041600_15_1642_149

 

Die Schauertätigkeit und der Regen im Osten des Landes lassen im Laufe des Montagabends nach – dann stehen ein paar trockene, sonnige und immer wärmere Tage bevor.

Das sind die aktuellen Temperaturen (von Montagnachmittag) im zentralen Mittelmeerraum. Diese Luft wird nun angezapft und zu uns gesteuert.

de_obs-de-310-1_2018_04_16_14_00_16_1

Zur Wochenmitte gibt es kaum eine Wolke am Himmel über Deutschland – das Schauer- und Gewitterrisiko ist praktisch Null.

de_model-de-310-1_modsuihd_2018041606_52_2_101

Die Temperaturen steigen kräftig in die Höhe. So werden oft über 20 Grad erreicht, entlang des Oberrheins und in Teilen von NRW wird wahrscheinlich sogar die Sommertag-Marke von 25,0 Grad erreicht beziehungsweise überschritten. Zum Ablesen und für Details in die Länder und Landkreise klicken.

de_model-de-310-1_modsuihd_2018041600_66_2_2

 

Laut Prognosekarten hält das warme Frühlingswetter bis über das kommende Wochenende hinaus an – über das Menü ihren Ort eingeben. Für detailgenaue Kurzfristvorhersagen hier schauen (über Menü ihren Wunschort eingeben).

 

 

 

 

 

Kommentieren