Im Süden wärmster oder zweitwärmster Januar seit Beginn der Aufzeichnungen

Über den bisher sehr milden Winter hatten wir bereits an anderer Stelle hier berichtet. Nachdem der Dezember zwar auch milder war als im Klimamittel, wird der Januar im großen Süden Deutschlands als einer der wärmsten seit Beginn der Wetteraufzeichnungen zu Ende gehen. Wir haben im Folgenden die Mitteltemperatur für zahlreiche Orte ausgewertet, Stand ist der 28. Januar 2018. Es fehlen also noch die letzten drei Tage, was aber bei weiterhin insgesamt mildem bis sehr mildem Wetter keine großen Auswirkungen mehr haben sollte.

In diesem Januar sticht besonders der 24.01. heraus, der sogar an einigen Orten neue Rekorde brachte. Diese sind hier noch einmal nachzulesen. Die deutlich positiven Abweichungen kommen besonders durch fehlenden Nachtfrost zustande. So gab es nahezu verbreitet deutlich weniger Frosttage als sie im Mittel für Januar zu erwarten wären. Auch dazu hatten wir bereits etwas geschrieben, das noch sehr aktuell ist, da keine oder maximal 1 bis 2 Frosttage dazukamen.

de_obs-de-310-1_2018_01_24_18_00_2_2

 

Zunächst die Hitliste mit den 15 wärmsten Orten im Januar 2018, Stand 28.01.2018.

Top 15 wärmste Orte Januar 2018 (bis 28.01.)
1. Rheinstetten 116 m 6.48 °C
2. Lahr 155 m 6.48 °C
3. Waghäusel-Kirrlach 104 m 6.46 °C
4. Mannheim 96 m 6.46 °C
5. Ohlsbach 172 m 6.36 °C
6. Köln-Stammheim 44 m 6.34 °C
7. Bad Dürkheim 134 m 6.31 °C
8. Müllheim 408 m 6.29 °C
9. Rheinau-Memprechtshofen 131 m 6.26 °C
10. Freiburg 260 m 6.22 °C
11. Emmendingen-Mundingen 205 m 6.16 °C
12. Bad Kreuznach 111 m 6.13 °C
13. Rheinfelden 280 m 6.12 °C
14. Worms 95 m 6.10 °C
15. Schaafheim-Schlierbach 148 m 6.10 °C

Einordnung in die Hitliste Top 5 wärmste Januare seit Messbeginn

Im Folgenden sind jeweils die 5 wärmsten Januare seit Beginn der Messungen aufgelistet. Der jeweilige Messbeginn am aufgeführten Ort ist in Klammern als Jahreszahl beigefügt. Der aktuelle Januar 2018 ist in die Liste bereits integriert, dies ist allerdings zunächst mal das vorläufige Ergebnis mit den Daten bis 28.01.2018! Ganz besonders mild, und ihn gilt es vielerorts zu schlagen, war der Januar 2007. Die absoluten Tageshöchstwerte lagen meist noch höher als in diesem Januar. Mehrfach wurden damals 15, teilweise sogar 16 Grad gemessen. So am 09.01.2007 oder am 18.01.2007, wo in Piding sogar eine gerundete 20 auftaucht. Der große Unterschied war, dass es zwischen dem 23. und 26. Januar 2007 noch einen Kaltluftvorstoß gab, der sogar noch einzelne Eistage und teils strengen Nachtfrost brachte. Ebenfalls sehr mild war der Januar 1975.

Rheinstetten (1948)
6.5 °C 2018
5.6 °C 1948
4.8 °C 1975
4.8 °C 1983
4.7 °C 2014

Lahr (1950)
6.5 °C 2018
6.1 °C 2007
5.8 °C 1988
5.5 °C 1975
5.2 °C 2014

Waghäusel-Kirrlach (1985)
6.5 °C 2018
6.5 °C 2007
5.1 °C 1993
5.0 °C 1988
4.9 °C 2008

Mannheim (1936)
6.5 °C 2018
6.3 °C 2007
5.8 °C 1975
5.6 °C 1948
5.4 °C 1974

Ohlsbach (1970)
6.4 °C 2018
6.1 °C 2007
5.6 °C 1975
5.4 °C 1988
5.2 °C 2014

Trier-Zewen (1907)
6.1 °C 1975
6.0 °C 2018
5.8 °C 1916
5.8 °C 1921
5.6 °C 1988

Bad Dürkheim (1952)
6.8 °C 2007
6.3 °C 2018
5.3 °C 1975
5.2 °C 2008
4.8 °C 1974

Müllheim (1947)
6.3 °C 2018
6.1 °C 2007
5.8 °C 1993
5.8 °C 1975
5.4 °C 1948

Rheinau-Memprechtshofen (1958)
6.3 °C 2018
6.1 °C 2007
5.0 °C 2014
4.9 °C 1975
4.9 °C 1988

Freiburg (1949)
6.6 °C 1993
6.3 °C 1975
6.2 °C 2018
6.2 °C 2007
6.1 °C 1988

Weitere Orte mit bisherigem Platz 1 oder 2 im Januar 2018

Frankfurt/Main (1949)
6.1 °C 2007
5.8 °C 2018
5.1 °C 1975
4.8 °C 2008
4.7 °C 2014

Saarbrücken-Ensheim (1951)
5.0 °C 2018
4.9 °C 2007
4.8 °C 1975
4.4 °C 1974
4.3 °C 1988

Stuttgart-Echterdingen (1953)
4.8 °C 2018
4.8 °C 2007
4.1 °C 1983
4.1 °C 1975
3.7 °C 1993

Bad Mergentheim-Neunkirchen
5.0 °C 2018
4.9 °C 2007
4.3 °C 1948
4.3 °C 1975
4.1 °C 1983

Meßstetten (2000)
1.7 °C 2018
1.6 °C 2007
1.4 °C 2008
1.1 °C 2014
0.3 °C 2016

Konstanz (1972)
5.1 °C 2007
4.9 °C 2018
3.5 °C 1988
3.2 °C 1975
3.1 °C 1993

Regensburg (1947)
4.0 °C 2007
2.8 °C 2018
2.6 °C 1948
2.5 °C 1983
2.3 °C 1994

Augsburg (1947)
4.1 °C 2007
3.7 °C 2018
3.5 °C 1975
3.3 °C 1983
2.9 °C 1948

Kahl/Main (1947)
6.1 °C 2007
5.8 °C 2018
5.8 °C 1975
5.1 °C 1948
5.0 °C 1983

Nürnberg (1955)
4.6 °C 2007
4.1 °C 2018
3.9 °C 1983
3.9 °C 1975
3.4 °C 2008

München-Stadt (1954)
5.1 °C 2007
4.4 °C 2018
4.4 °C 1983
4.1 °C 1975
3.8 °C 1993

Wir sehen, dass die oben aufgeführten Orte alle in der großen Südhälfte liegen. Hier sind die Abweichungen besonders extrem im Vergleich zum langjährigen Mittel. Sie betragen oft 4 bis örtlich sogar über 5 Kelvin – einfach gesagt „Der Monat wird hier etwa 4 bis teils über 5 Grad „zu warm“ ausfallen“!

Je weiter man nach Norden kommt, desto geringer werden die Abweichungen zu den langjährigen Mittelwerten für Januar. Das sehen wir auch gut an den folgenden orten. Ich habe einfach noch weitere Städte aus Deutschland herausgesucht, die derzeitige Mitteltemperatur für den Januar 2018  (auch hier natürlich Stand 28.01.) sehen wir entweder in der Liste (rot) oder direkt hinter dem Ort, sollte sie sich nicht in die Top 5 einfügen.

Erfurt-Weimar (1951)
4.5 °C 1975
4.4 °C 2007
3.9 °C 2008
3.6 °C 1983
3.2 °C 1974
(3.2 °C 2018)

Dresden-Klotzsche (1935)
5.0 °C 2007
4.6 °C 1975
4.6 °C 1983
3.7 °C 1994
3.7 °C 2018

Köln-Stammheim (1945) / 6.3 °C
7.5 °C 2007
7.4 °C 1975
6.8 °C 2008
6.6 °C 1988
6.5 °C 1983

Hannover (1936) / 4.7 °C
6.4 °C 1975
5.9 °C 2007
5.4 °C 1983
5.3 °C 2008
5.1 °C 1988

Magdeburg (1881) / 3.7 °C
5.9 °C 2007
5.4 °C 1921
5.3 °C 1975
4.9 °C 1983
4.7 °C 1916

Berlin-Tempelhof (1948) / 3.4 °C
5.5 °C 2007
5.4 °C 1975
5.2 °C 1983
4.1 °C 1990
4.0 °C 2008

Hamburg-Fuhlsbüttel (1936) / 3.3 °C
6.2 °C 1975
5.7 °C 2007
5.2 °C 1983
4.9 °C 1990
4.9 °C 2008

Schwerin (1890) / 2.7 °C
5.3 °C 1975
5.1 °C 2007
4.7 °C 1983
4.5 °C 1921
4.0 °C 2008

Februar startet nicht mehr so mild

Das US Modell wehrt sich noch etwas gegen einen deutlichen Abwärtstrend, aber sonst sehen die meisten Modelle am Beispiel unten für Frankfurt am Main stetig zurückgehende Temperaturen. Zumindest nachts könnte es kommende Woche häufiger frostig werden und auch tagsüber Höchstwerte nur noch zwischen 0 und 5 Grad geben. Die ganz große Wärme aus dem Januar scheint also Anfang Februar erst einmal vorbei zu sein.

ffm

 



Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archiv, weltweiten Satellitenbildern und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

Kommentieren