Hitze am Mittwoch beschränkt sich eher auf den Westen und Süden

Mit einem Hoch, welches bis Donnerstag von Nordfrankreich über Deutschland hinweg zur Ostsee zieht, wird mit südlicher und südöstlicher Strömung sehr warme bis heiße Luft nach Deutschland geführt.

Die ganz große Hitze wird es flächendeckend aber nicht. Am wärmsten wird es im Westen und Südwesten Deutschlands. Hier können die Temperaturen durchaus 30 bis 34 Grad erreichen, wie die HD-Modellkarte für Mittwoch zeigt. Im Norden und Osten hingegen werden die 30 Grad nicht erreicht und hier gibt es meist Höchstwerte von 25 bis maximal 29 Grad.

txmi

 

Am Donnerstag wird es dann im Westen mit ersten Schauern und Gewittern bereits wieder etwas kühler. Im Osten und Süden liegen die Werte aber weiter bei sehr warmen 26 bis 30 Grad, doch die ganz große Hitze bleibt hier aus. Nur entlang des Oberrheins werden nochmals 30 bis örtlich 33 Grad erreicht, wie man auf der Karte mit den Höchstwerten für Donnerstag sehen kann. (Man kann übrigens bei allen Karten in die Bundesländer und Landkreise klicken für mehr Details)

txdo

 

Am Freitag ist dann aber auch hier Schluss mit Temperaturen von 30 Grad oder mehr, denn es ziehen dann recht verbreitet Schauer und Gewitter auf. Nahezu jeder in der Mitte zwischen NRW und dem Saarland und weiter rüber bis zum Erzgebirge und nach Bayern wird wohl erwischt von Gewittern nach heutigem Stand, wie die Karte mit dem signifikanten Wetter zeigt.

ww

 

Dabei sind schon am Donnerstag erste heftigere Gewitter und eventuell auch Unwetter möglich, hauptsächlich nach heutigem Stand aber am Freitag. Man sieht auch in der akkumulierten Regenmenge (alles was bis Samstag früh an Regen fällt), dass es stellenweise zwischen Rheinland-Pfalz und dem Saarland bis rüber nach Thüringen und auch in NRW stellenweise für Unwetter mit 30 bis 50 Litern Regen pro Quadratmeter reichen kann. Dazu müssen wir aber noch abwarten, da alles noch recht unsicher ist. Gar kein Regen wird bis Samstagmorgen rund um die Ostsee und in weiten Teilen Schleswig-Holsteins erwartet, wie die Karte zeigt:

rracc

 

Wir werden ein Auge auf die Lage halten und frühzeitig berichten.

Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte;  exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HD, verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick!

Außerdem neu und exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

All unsere Karten sind zoombar, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar.

Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (einfach Ort in Europa eingeben). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s täglich frisch im Wetterkanal.

All unsere Erklärbärstücke finden Sie im Wetterlexikon!

Holen Sie sich Ihr Kachelmannwetter-Widget für Ihre Homepage!

Keine Kommentare

Kommentieren