Harz: Höchste Schneedecke an einem 15.12. seit Jahrzehnten

In den vergangenen Tagen und Wochen stellte sich in den deutlichen Mittelgebirgen immer wieder winterliche Verhältnisse ein und die höchsten Lagen sind meist dick verschneit. Besonders viel Schnee liegt derzeit im Oberharz, vom Brocken wird eine Schneedecke von 142 Zentimetern gemeldet und selbst in Braunlage liegt ein halber Meter Schnee. Man muss schon mehrere Jahrzehnte zurückschauen, um an einem 15. Dezember auf so viel Schnee im Harz zu stoßen, zuletzt gab es solche Schneehöhen zu dieser Jahreszeit vor 36 Jahren.

171215schneehoehen2017

Die Schneehöhen am Freitagmorgen in Deutschland, die meisten Mittelgebirge zeigen sich in weiß. In tiefen Lagen liegt allerdings kaum Schnee, für Details einfach in die Bundesländer und Landkreise zoomen und auf die Stationen gehen. Ähnlich verschneit zeigte sich der 15. Dezember 2010, wie in unserer Dokumentation zum schneereichen Dezember 2010 nachzulesen ist.

171215schneehoehen_harz2017

Die Schneehöhen am Freitagmorgen im Harz mit 142 Zentimeter auf dem Brocken und 50 Zentimeter in Braunlage in rund 800 Meter Höhe.

171215schneehoehen_harz1981

Die Schneehöhen am 15. Dezember 1981. Gebietsweise lag der Schnee mehr als einen Meter hoch, auf dem Brocken sogar 150 Zentimeter. Solche Schneehöhen und andere Parameter sind in unserem umfangreichen Archiv zu finden.

171215schneesummen

Und es kommt sogar noch Schnee hinzu, wie die Karte mit den erwarteten Niederschlägen als Schnee bis zum Sonntagabend aus dem SuperHD-Modell zeigt. Gebietsweise kommen noch mehr als 20 Liter Niederschlag pro Quadratmeter hinzu


Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archiv, weltweiten Satellitenbildern (mit Archiv ab 1981) und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

Ein Kommentar

  1. H-G.Brassler 15. Dezember 2017

Kommentieren