HARVEY mit extremen Regenmengen und Überflutungen

Hurrikan HARVEY ist gestern in der Nähe von Corpus Christi/Texas/USA auf Land gezogen – und brachte riesige Flutwellen und Sturm – wir berichteten. Die größte Gefahr, die extremen Niederschläge, sind aber noch nicht vorbei. Das Tropen-Tiefdruckgebiet liegt über mehrere Tage über Texas, es wird von einem Hochdruckgebiet nördlich davon blockiert – so kann es nicht weiterziehen und es regnet sich über Stunden und Tage an Ort und Stelle aus. Es werden extreme Starkregenfälle erwartet, die über Tage anhalten und große Überschwemmungen – bereits angerichtet – und weiter anrichten werden. Das Ganze spielt sich nicht nur in Küstennähe ab, auch Gebiete im Landesinnern sind betroffen. Das Tief wirbelt herum und kann wiederholt große Feuchtigkeitsmengen vom Golf von Mexiko aufnehmen – und es regnet in der Region sturzflutmäßig. Die erwarteten Regenmengen bis Mitte Woche (zusätzlich zu dem schon bisher gefallenen Mengen) betragen zum Teil noch mehr als 1000! Liter pro Quadratmeter – das entspricht der doppelten jährlichen Regenmenge von Berlin. Das sind unvorstellbare hohe, zerstörerische Mengen.

de_model-de-310-1_modez_2017082700_240_490_157

 

Es wird also in der Region Houston/Texas enorme, extreme Wassermassen und Überflutungen geben. Verfolgen Sie auch die Facebook-, Twitter- und Blog-Einträge auf unserer US-Wetterseite: www.weather.us, hier: https://www.facebook.com/weatherdotus/, hier: https://twitter.com/WeatherdotUS bzw. hier: https://blog.weather.us/

Radarbilder aus der Region hier verfolgen: Für Details in die Counties klicken.

de_radarus-de-310-1_2017_08_27_490_KHGX_357_1023

Kommentieren