Großhagel am 05. Juli – Rückblick und Bilder

Am 05. Juli 2015 wurden unter anderem einige Orte im südlichen Nordrhein-Westfalen sowie im angrenzenden Rheinland-Pfalz von sehr schweren Gewittern mit Großhagel erfasst. Schwüle und heiße subtropische Luft war wetterbestimmend, so dass bei hoher Luftfeuchtigkeit noch einmal bis zu 36 Grad in der Region erreicht wurden. Dabei zog von Frankreich und Belgien her ein Gewittertief auf, das die feuchte Luft zum Aufsteigen zwang und unwetterartige Gewitter auslöste.

kachelmannwetter_tmax

Höchstwerte Nordrhein-Westfalen am 05.07.2015

Eine sehr starke Gewitterzelle mit heftigem Starkregen, schweren Gewitterböen und Hagel hatte ihren Ursprung bereits in Belgien und zog kurz nach 17 Uhr über den südlichen Bereich der Städteregion Aachen hinweg und anschließend weiter über die nördlichen Gebiete vom Kreis Euskirchen unter Verstärkung nach Bonn. Schon aus Bonn und anliegenden Orten im Rhein-Sieg-Kreis gab es mit Durchzug des Schwergewitters um etwa 18 Uhr herum Meldungen von größerem Hagel mit 5 cm Durchmesser, vereinzelt auch mehr.

kachelmannwetter_bonn_hagel

HD Radar mit Hagelechos genau bei Bonn am 05.07.2015, 18 Uhr

Der weitere Weg des Unwetters führte mit teils großem Hagel über Ruppichteroth im Rhein-Sieg-Kreis und anschließend Richtung Kreuztal im Kreis Siegen-Wittgenstein. Besonders heftig erwische es den Ort Friesenhagen im angrenzenden Rheinland-Pfalz (Altenkirchen/Westerwald). Hier fielen aus der Gewitterwolke Hagelsteine mit einem Durchmesser bis zu 8cm, eventuell waren es vereinzelt sogar mehr. Bei derartig großem Hagel muss mit erheblichen Schäden an Autos, Gebäuden und an der Vegetation gerechnet werden. Selbstverständlich besteht auch große Verletzungsgefahr für Mensch und Tier.

kachelmannwetter_friesenhagen_hagelecho

HD Radar mit starken Hagelechos kurz vor Friesenhagen

Die gefährliche Gewitterzelle ließ sich also schon über eine Stunde zuvor auf dem HD Radar verfolgen. Schalten Sie die Animation links neben dem Radarbild ein, kann die Zugbahn verfolgt und abgeschätzt werden, so dass frühzeitig Vorkehrungen getroffen werden können.

Im Folgenden noch einige Bilder des großen Hagels aus Friesenhagen. Vielen Dank an Konrad Dietershagen für das Zusenden der Bilder!

kachelmannwetter_friesenhagen_hagel6

Hagel mit bis zu 8cm Durchmesser (Lineal von ~7 bis 15cm)

kachelmannwetter_friesenhagen_hagel7

Große Hagelkörner auf einem Golfplatz kurz nach dem Unwetter

kachelmannwetter_friesenhagen_hagel4

Vom Hagel zerschlagenes Dachfenster

kachelmannwetter_friesenhagen_hagel10

Vom Hagel zerschlagener Glastisch

Mit freundlichen Grüßen aus Bochum,
Fabian Ruhnau

Ein Kommentar

  1. Konrad Dietershagen 8. Juli 2015

Kommentieren