Große Wetterumstellung bahnt sich an

Nach einigen überwiegend grauen und oft nassen Tagen deutet sich im Laufe dieser Woche eine Wetterumstellung an. Aktuell ziehen atlantische Tiefdruckgebiete nach Nordeuropa und bestimmen das Wetter bei uns mit ihren Ausläufern. Bis zum kommenden Wochenende kann sich nach dem derzeitigen Stand der Berechnungen eine Hochdruckbrücke aufbauen, die vom Atlantik über die Britischen Inseln und die Nordsee bis nach Südskandinavien und weiter nach Osteuropa reicht. An ihrer Südseite setzt sich nach und nach beständigeres, aber zunächst kaum wärmeres Wetter bei uns durch.

170320luftdruck

Die Luftdruckverteilung bis zum Freitag aus dem HD-Modell zeigt, wie sich die Wetterlage umstellt. Zunächst entsteht am Mittwoch ein schwaches Hoch über dem östlichen Mitteleuropa. Ab Donnerstag zeichnet sich eine Hochdruckbrücke ab, die sich vom Atlantik über die Britischen Inseln und Südskandinavien bis nach Osteuropa erstreckt.

170320regensummen_hd

Die Karte mit den erwarteten Regensummen bis zum Freitagabend zeigt vor allem im Norden und ganz im Süden noch größere Regenmengen. Diese sind vor allem auf die Tiefausläufer zurückzuführen, die zu Beginn der Woche über den Norden hinwegziehen und auf einen Tiefausläufer, der in der Nacht zum Mittwoch und tagsüber am Mittwoch über dem Süden liegt.

170320frankfurt_hd

Die Vorhersage Kompakt HD am Beispiel Frankfurt am Main: Auch hier zeichnet sich die Wetterberuhigung bereits ab. Andere Orte bitte dort eingeben. Und schaut man sich den 10-Tage-Trend ebenfalls am Beispiel Frankfurt am Main an, dann ist so schnell keine erneute Umstellung zu einer Westwetterlage zu erwarten. Die Temperaturen steigen in Richtung Wochenende tagsüber langsam an, nachts ist es dann aber wieder frisch. Der Tagesgang nimmt also zu, wie es oft in den Übergangsjahreszeiten vorkommt. Bei dem ruhigen Wetter dürften allerdings auch wieder mehr Pollen fliegen und den Pollenallergikern das Leben schwer machen.

170320fruehling

Vielen Dank an Achim Otto für das Frühlingsfoto aus Erkrath bei Düsseldorf.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren