Große Temperaturunterschiede in Berlin

In der teils klaren Nacht hat sich die Luft in Berlin und Brandenburg zum Teil stark abgekühlt, wie auch die Karte mit den Tiefstwerten in Berlin und Brandenburg zeigt. Aber die Abkühlung fiel sehr unterschiedlich aus. Dabei hängen die Temperaturen nicht nur von den Bewölkungsverhältnissen ab, sondern auch von der Stadtlage. denn allgemein hält sich in Innenstädten die Wärme über Nacht mehr als in ländlichen Gebieten. Dies zeigt sich heute früh auch im Berliner Stadtgebiet mit recht großen Temperaturunterschieden. In der Innenstadt lagen die Tiefstwerte meist bei 12 bis 13 Grad, während Berlin-Kaniswall einen Tiefstwert von nur 7,1 Grad meldete. Noch frischer war es in einigen Regionen Brandenburgs. In Baruth südlich von Berlin waren es 6,0 Grad.

Kommentieren