Glatteisgefahr in der Nacht zum Donnerstag!

Während im Westen und Südwesten schon seit Tagen mildere Luft eingeflossen ist, will die Kälte weiter ostwärts immer noch nicht richtig weichen. In der Nacht zum Donnerstag zieht ein neues Regengebiet auf, das vor allem am Donnerstagmorgen auf frostige Luft weiter östlich trifft. Dabei kann es zu gefrierendem Regen kommen, da in der Höhe mildere Luft über bodennahe kalte Luft herangeweht wird.

Die Wettermodelle sind sich noch nicht ganz einig, wo es in der Nacht noch einmal frostig wird und wo dann auch noch genau Niederschlag aufzieht. Das Rapid Update HD Modell zeigt Donnerstag früh um 4 Uhr bereits gefrierenden Regen an der Vorderseite des Niederschlags.

model_modrapid_2017020100_27_2_155

Das amerikanische Wettermodell sieht es ähnlich, das Super HD Modell sieht dagegen weniger Frost und damit auch nicht überall an der Vorderseite gefrierenden Regen mit Glatteis. Zumindest scheinen am größten gefährdet die Gebiete vom östlichen Hessen bis nach Thüringen sowie im nördlichen Franken bis zur Oberpfalz. Ob es auch weiter nördlich in einem Streifen von Nordhessen über Niedersachsen bis nach Schleswig-Holstein und später bis nach Sachsen-Anhalt reicht, ist noch fraglich. Alle verschiedenen Modelle können Sie hier stündlich durchklicken und über die hellblauen Buttons oben vergleichen.

model_modsuihd_2017013118_33_2_155model_modusa_2017020100_27_2_155

Am Donnerstagnachmittag dürften dann auch Teile von Sachsen betroffen sein, am ehesten die südlichen Gebiete rund ums Vogtland, Erzgebirge und später Zittauer Gebirge.

Sie können die aktuelle Wetterlage mit den Temperaturen, den Wetterbeobachtungen (Symbol mit Schlangenlinien=gefrierender Regen) und dem HD Radar immer verfolgen.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren