Gewitter heute

Ein Tiefdruckgebiet liegt über dem Alpenraum/über dem Osten Österreichs. Es dreht sich gegen den Uhrzeigersinn – wie alle Tiefs auf der Nordhalbkugel – und nimmt somit recht warme Luft vom Mittelmeerraum auf. Sie wird in einem Bogen über Ungarn-Slowakei-Tschechien-Polen zu uns nach Deutschland transportiert.

de_model-de-310-1_moddeuhd_2018051500_10_1642_149

Besonders die Südhälfte des Landes bekommt und hat in den letzten 24 Stunden immer wieder Regen abbekommen. Das waren die 24-stündigen Regenmengen von Montag 8 Uhr bis Dienstag 8 Uhr:

de_obs-de-310-1_2018_05_15_06_00_2_63

Heute holt die schauer- und gewitteranfällige Luft etwas weiter nordwärts aus. So bilden sich nachmittags und abends einzelne, durchaus kräftige Schauer und Gewitter. Dabei sind Starkregen und örtlich Hagel möglich. Betroffen sind vor allem die Regionen vom nördlichen Brandenburg/Berlin über Sachsen-Anhalt/das Harz hinweg bis zum Siegerland und zum Hunsrück und Pfälzer Bergland. Diese genannten Gebiete markieren ungefähr die nördliche Abgrenzung der Gewitter. Alle Gebiet südlich davon bis zum Alpenrand sind schauer- und gewittergefährdet.

Hier die Super-HD-Modellkarten von heute Nachmittag (über Menü für detaillierten Verlauf stundenweise voranklicken, oben über die blauen Buttons verschiedene Modelle vergleichen):

de_model-de_modsuihd_2018051500_14_2_352

Also: Heute Nachmittag/Abend Radar, Stormtracking, Blitz-Analyse und Warnungen vor Überflutungen wiederholt beachten – oder sich via Meteosafe oder Pflotsh-Storm-App informieren und warnen lassen.

Kommentieren