Gefährliche Unwetter Kanaren bis Freitagabend!

Habt ihr Freunde oder Bekannte, die gerade auf den Kanarischen Inseln Urlaub machen, weit entfernt vom kalten deutschen Dauergrau, oder seid ihr selbst gerade dort? Dann gebt bitte Achtung, in den nächsten Stunden geht’s dort tierisch zur Sache!

Ein Tiefdruckgebiet liegt nordwestlich der Kanaren. Dessen erste Wolkenschleppe überzieht bereits die Kanaren, ab heute Nacht wird es dann spannend! Aus enormem Potenzial können ordentliche Energien frei werden, die sich in heftigen Gewittern (Blitzschlag!) mit Starkregen, Hagel und schweren Sturmböen äußern!

kanaren3

Zum Vergrößern klicken

Böen über 70 km/h sind dabei heute Nacht vor allem auf den Bergen schon möglich. Das Hauptwindfeld kommt dann am Freitag im Laufe des Tages mit 50 km/h an den Küsten sowie Böen von bis zu 100 km/h auf den Bergen, an den (hauptsächlich Süd-)Küsten immerhin 80 km/h! Hinzu kommen ordentliche Regenfälle, mit denen durch vertikalen Impulstransport nochmals heftigere Böen dabei sein können!

Windböen Freitag Nachmittag, Klick für Vergrößerung

Windböen Freitag Nachmittag, zum Vergrößern klicken

Hier die Vorhersage eines Modells mit recht guter Auflösung; wie man sieht werden vor allem die Südküsten von viel Regen getroffen, es kann durchaus mehr sein. Die Kanaren sind allein weil sie (kleine) Inseln sind und Berge haben für Modelle extrem schwer zu berechnen, was so kleinräumige Systeme wie Gewitter angeht.

Summierter Niederschlag bis Freitag 20 Uhr

Summierter Niederschlag bis Freitag 20 Uhr

Die Gefahr dabei ist nicht nur, dass viele Kneipen, Bars und Strandhotels nach wie vor gut besucht und mit lose herum liegenden Dingen bestückt sind, die lebensgefährlich herum fliegen können, sondern auch die Beschaffenheit der Inseln. La Palma, Teneriffa, Gran Canaria – allesamt ehemalige Vulkaninseln; auch Fuerteventura mit Erhebungen: die Hänge sind voll mit Geröll, woraus durch Sturzfluten lebensgefährliche Erdrutsche entstehen können. Nicht zuletzt natürlich hohe Wellen bis 4 Meter – keine Chance für einen Menschen.

Ihr könnt hier die Vorhersage für einzelne Orte selbst auf den Kanaren angucken, am besten im Modellvergleich XL: http://kachelmannwetter.com/de/vorhersage/2512183-puerto-de-santiago/xl/nor/niederschlagssumme

vorhersage

Natürlich werden die Kanaren nicht vollends zerstört werden… Es wird auch Regionen geben, wo nicht viel passiert, auch deshalb, weil sie evtl. im Wind- oder Regenschatten liegen. Alles kann, nichts muss. Wir wollten’s nur gesagt haben 🙂 Bitte passt auf euch auf!

___________________________________________________________________

Autor: Marcus Kundisch

4 Kommentare

  1. Florian Söllner 15. Oktober 2015
  2. Frank Georgi 16. Oktober 2015
  3. Thomas Globig 16. Oktober 2015
  4. Stefan 17. Oktober 2015

Kommentieren