Es geht auch anders Anfang Dezember! Ein kurzer Rückblick

winter-198447_1280Der Dezember legt dieses Jahr einen milden Start hin und schließt sich damit dem deutlich zu warmen November an. Es geht aber auch anders, denn vor genau 5 Jahren begann der sehr kalte und schneereiche Dezember 2010. Bis Weihnachten lag ganz Deutschland unter einer Schneedecke, selbst am sonst so milden Niederrhein lagen zeitweise über 20 Zentimeter Schnee. Mehrere Schneetiefs zogen durch Deutschland und sorgten besonders in den nicht so schneeerprobten Großstädten für teilweise chaotische Zustände.

Schon am 01.12.2010 flutete arktische Kaltluft aus Nordosten ganz Deutschland und sorgte für gebietsweise mäßigen Dauerfrost. Die Höchstwerte kletterten am Tage oft im Osten, teilweise auch im Norden nicht über -5 Grad hinaus. Selbst im milden Rheinland und sogar auf Helgoland gab es Dauerfrost mit Höchstwerten unter 0 Grad. Dazu ein Vergleich der Höchstwerte vom 01.12.2010 und vom 01.12.2015. Es kommt einfach nur auf die Wetterlage an, die diess Jahr mit Winden aus Südwest bis West so ganz anders ist.

Wie es weiter geht, erfahren Sie in unseren Vorhersagen auf kachelmannwetter.com.

Höchstwerte am 01.12.2010

tx_dez01

Höchstwerte am 01.12.2015

 

obs_2015_12_01_18_00_2_2

 


Das HD Niederschlagsradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, verschiedene Messwerte von zahlreichen Wetterstationen und vieles mehr finden Sie auf kachelmannwetter.com. Außerdem NEU: exklusive Super HD Modellkarten sowie kompakte Wettervorhersage – alles auf einen Blick!

Kommentieren