Ausblick auf Ostern 2016: Es riecht nach Frühling!

Eine Woche noch  bis zum Ostersonntag und wir wagen einen Blick auf den wichtigsten Tag am Osterfest. Weihnachten im Klee, Ostern im Schnee heißt ja der bekannte Spruch. Doch obwohl Ostern sehr früh ist dieses Jahr, sind wir näher an frühlingshaften Temperaturen dran, als an Kälte oder gar Schnee.

Das zeigen auch die Wettermodelle heute mehrheitlich. Am Beispiel Hannover liegen die Temperaturen am Ostersonntag meist bei 16 oder 17 Grad. Nur ein einziges Wettermodell lässt es mit 10 Grad deutlich frischer bleiben. Man kann auch jeden anderen Ort in Deutschland oder Europa eingeben und selber nach seiner Heimatstadt oder dem Urlaubsort sehen:

Hannover

Picken wir uns eines der optimistischen Modelle raus und schauen uns mal genauer die Wetterlage und die Auswirkungen auf Deutschland an. Zunächst liegt ein Hochdruckgebiet recht günstig über Osteuropa und im Gegenspiel mit einem Tief auf dem Atlantik wird sehr milde Luft von Nordafrika und den Kanaren bis nach Mitteleuropa gelenkt, das zeigt auch das Bild danach mit der Temperatur in 1500 m Höhe. Man sieht aber auch, dass es über dem Atlantik wie auch über Osteuropa in der Höhe noch recht kalt ist mit frostigen Werten.

ppostern

850ostern

 

Mit dieser südwestlichen Strömung wird trockene Luft nach Deutschland gelenkt, so dass es auch am Ostersonntag meist viel Sonnenschein gibt. Einzig im Westen an der Grenze zu Benelux sind schon mehr Wolken einer Kaltfront präsent:

cloudsostern

 

Diese Kaltfront könnte nach diesem Wettermodell nachmittags und abends den Westen Deutschlands mit teils kräftigen Schauern und auch ersten Frühlingsgewittern erwischen. Man sieht auf der Regenkarte von Sonntagmorgen, dass es bereits von den Niederlanden bis nach Frankreich nachts stellenweise ordentlich geschüttet hat. Auch am Niederrhein könnte es in den Morgenstunden am Ostersonntag schon erste Schauer geben, wenn dieses Modell recht behalten sollte:

rrostern

 

Dennoch werden die Temperaturen dann aber zuvor vielfach ordentlich ansteigen. So sind in der norddeutschen Tiefebene sowie vom Oberrhein bis ins Rhein-Main-Gebiet vielfach 18 Grad möglich, stellenweise in der Metropolregion Rhein-Neckar sogar bis 20 Grad:

txostern

 

Einziges Problem: Das ist nur EIN Wettermodell, was es zu Ostern so zeigt. Es wird sich in den nächsten Tagen sicherlich noch was ändern bei der Wetterlage zu Ostern. Allerdings ist der Trend, wie oben gesehen, unverkennbar, dass es nun doch langsam wärmer wird. Wir halten euch hier nun täglich auf dem Laufenden, was das Osterwetter angeht.

Schönen Sonntag euch allen!


Testen Sie jetzt unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS, noch bis 31. März kostenlos! Android kommt demnächst!

Das HD Regenradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche aktuelle Messwerte und teils Jahrhunderte alte Messwerte der Wetterstationen finden Sie auf kachelmannwetter.com. Außerdem: exklusive Modellkarten wie Schneehöhenvorhersage in HD und Super HD sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! All die Modellkarten sind zoombar bis auf Landkreisebene, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar. Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (geht für jeden Ort). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s im Wetterkanal.

NEU: Holen Sie sich Ihr Kachelmannwetter-Widget für Ihre Homepage!

 

Kommentieren