Erneut Unwettergefahr im Mittelmeerraum

Im westlichen Mittelmeerraum muss in den kommenden Tagen erneut mit teils kräftigen Regenfällen und Gewittern gerechnet werden. Auslöser ist höhenkalte Luft, die von Norden her in Richtung Mittelmeer strömt und hier ein abgeschlossenes Höhentief bildet. Durch den großen Temperaturgegensatz zwischen dem Wasser und der höhenkalten Luft bilden sich verstärkt Schauer und Gewitter, die lokal kräftig und mit größeren Regenmengen verbunden sein können.

170207mittelmeer1

Die Karte aus dem HD-Modell zeigt das Höhentief am Mittwochmittag im Bereich der Balearen. Hier sind zuerst Schauer und örtliche Gewitter zu erwarten. Blättert man im Menü die Karten mit dem Höhentief vor, sieht man, wie es sich zum Donnerstag hin nach Osten verlagert.

170207mittelmeer2

Am Donnerstagmittag liegt das Zentrum des Höhentiefs zwischen Sardinien und Tunesien. Entsprechend verlagert sich auch der Schwerpunkt der Niederschläge nach Osten.

170207mittelmeer3

Die Regengebiete werden in den kommenden Tagen um das steuernde Tief herumgeführt. Dabei stauen sich die Regenwolken an der nordafrikanischen Küste, wo die Karte mit den Niederschlagssummen bis zum kommenden Sonntag aus dem HD-Modell Regensummen bis über 100 Liter pro Quadratmeter zeigt. Gleichzeitig werden die feuchten Luftmassen an der Nordseite des Höhentiefs in Richtung Nordwesten gegen die französische Insel Korsika gelenkt.

170207mittelmeer_korsika

Schaut man sich die Karte mit den erwarteten Regensummen auf der bergigen Insel Korsika genauer an, dann erkennt man, dass regional innerhalb weniger Tage mehr als 200 Liter Regen pro Quadratmeter fallen sollen. Für Details kann man noch in die einzelnen Departements zoomen.

170207mittelmeer_blitze

Die aktuellen Blitze im Mittelmeerraum. Aktuell ist im westlichen Mittelmeerraum noch nichts los. Dies ändert sich, sobald sich das Höhentief ausbildet. Das Satellitenbild Top Alarm wird – wenn es denn soweit ist – die hoch reichenden Schauer- und Gewitterwolken zeigen.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren