Ergiebiger Dauerregen im Süden, im Schwarzwald über 150 l/qm möglich

Schon aktuell herrscht an vielen Bächen und Flüssen in Deutschland Hochwasser, wie wir an der Übersicht der aktuellen Wasserstände hier sehen können. Nun werden ab Donnerstag vor allem im Süden Deutschland teils ergiebige Regenfälle aufkommen, die mit einer Warmfront und später mit einem wellenden Frontensystem zusammenhängen. Problematisch wird die oft hohe Schneefallgrenze – beispielsweise im Schwarzwald zeitweise über den Gipfellagen.

Wir sehen unten die Animation der Schneefallgrenze aus dem Super HD Modell bis zum Freitagabend und sehen im Süden zeitweise über 2000 Meter, sonst oft um 1500 Meter. Darunter fällt logischerweise alles als Regen. Hinzu kommt, dass die Böden völlig durchnässt sind und kein Wasser mehr aufnehmen können. Besonders die Gebirgsbäche und -flüsse sind zudem schon meist gut gefüllt. –> stündliche Karten Schneefallgrenze

sfg

 

Schwarzwald und Allgäu den meisten Niederschlag

Im Stau des Schwarzwaldes werden vom HD Modell bis Freitagabend bis zu 180 Liter Regen pro Quadratmeter gerechnet! Das ECMWF rechnet sogar mit über 100 Liter/qm im Südschwarzwald in 24 Stunden von Donnerstag früh bis Freitag früh um 07 Uhr. Auch im Allgäu sind um 150 Liter/qm möglich bis Freitag, wie die Summenkarte unten zeigt.

de_model-de-310-1_moddeuhd_2018010306_62_37_157

Schaut man sich die berechneten Regensummen aus dem Super HD bis Freitagabend an, fällt auch sonst im Süden recht flächig Niederschlag in einer Größenordnung von 20 bis 40 Liter/qm, in einigen Staulagen, wie beispielsweise auf der Ostalb auch mehr.

de_model-de-310-1_modsuihd_2018010300_66_2_157

Damit werden zumindest die kleineren Bäche und Flüsse deutlich anschwellen, vor allem aus dem Schwarzwald heraus könnte es bei den berechneten Mengen und der Vorgeschichte kritisch werden und für größeres Hochwasser reichen! Nachdem die heutigen Hochwasserwelle aus dem Schwarzwald abgelaufen sind, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass weitere ab Donnerstag folgen werden. Dann halten die Regenfälle nur deutlich länger an, als es am Mittwoch der Fall war.

 



Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archiv, weltweiten Satellitenbildern und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

Keine Kommentare

Kommentieren