Durchlüften – eine frische Nacht steht bevor

Der Regen zieht aktuell über den Südosten des Landes ab –> Radar. Die Wolken lockern von der Nordsee und von Benelux her mehr und mehr auf –> Satellitenbild. Der Wind schläft ein –> Windböen-Prognose der Nacht. Alles zusammen sind ideale Voraussetzungen für eine frische Nacht. Die Temperaturen gehen von Mittwoch auf Donnerstag stark zurück, optimal, um mal nach der schwülwarmen Witterung der letzten Wochen wieder kräftig durchzulüften.

So sind Tiefsttemperaturen (in 2 Meter Höhe gemessen) von der Lüneburger Heide über Hessen und NRW bis zum Saarland sowie vom Hohenlohischen bis zum Schwarzwald im einstelligen Bereich, teilweise unter 5 Grad drin.

 

de_model-de-310-1_modsuihd_2018061300_30_2_3

Im Zehenspitz-Niveau (5 cm über Boden gemessen) sind sogar Temperaturen von nur knapp über 0 Grad möglich (zum detaillierten Ablesen in die Grafik klicken, dann in die Länder und Landkreise).

de_model-de-310-1_modsuihd_2018061306_20_2_293

So kalt war es zuletzt am 27. April diesen Jahres – das alles – und viele weitere Daten – nachzuschauen bei uns im großen Kachelmann-Wetter-Archiv.

 

Ein Kommentar

  1. HM 14. Juni 2018

Kommentieren