Donnerstag Nachmittag zwischen der Pfalz und Brandenburg Gewittergefahr !

Durch eine von Nordwesten nach Deutschland hereinziehenden Kaltfront kann es heute bevorzugt von der Saar und der Südpfalz über den Norden Baden-Württembergs hinweg, über Thüringen, im Westen Sachsens, in Brandenburg, Teilen von Sachsen-Anhalts und im Süden Mecklenburg-Vorpommerns einzelne Gewitter geben.

Stellenweise sind dabei vorübergehend Starkregen und stürmische Böen möglich. Wir erwarten KEINE gröberen Unwetter, dennoch besteht in den gelb eingefärbten Gebieten die Gefahr einzelner Gewitter.

Im Nordwesten Richtung Niederrhein und Ruhr, Richtung Nordsee und Ems sowie rund um Bremen und Hamburg passiert außer Schauern nix, ebenso bleibt es ganz im Süden Deutschlands ruhig.

Auf unserer Seite http://kachelmannwetter.com könnt ihr euch selber informieren, wo es bereits blitzt, wie kräftig der Regen ist und wo die Gewitter hinziehen. Alles zoombar bis auf Landkreisebene. Wir halten euch natürlich auch bei Twitter und Facebook (kachelmannwetter) über die möglichen Gewitter auf dem Laufenden.

Am morgigen Freitag kann es dann im Süden (im restlichen Baden-Württemberg und in Bayern) zu Gewittern kommen. Dazu wird es von uns aber morgen noch einen gesonderten Bericht geben.

Glückauf aus Bochum

2 Kommentare

  1. Tino 28. Mai 2015
    • Andreas 28. Mai 2015

Kommentieren