Donnerstag im Westen und Nordwesten stürmisch – dabei sehr mild

Im Vorfeld einer Kaltfront weht am Donnerstag sehr milde Luft aus Südwesten heran und die Luftdruckgegensätze nehmen vor allem von NRW bis nach Schleswig-Holstein deutlich zu. Im signifikanten Wetter für 14 Uhr ist die Kaltfront schon im äußersten Nordwesten mit etwas Regen zu sehen, im Vorfeld gibt es nach Süden und Osten hin noch viel Sonne und es bleibt trocken.

de_model-de_modsuihd_2017112200_37_2_352

Windböen um 70 km/h

Der Südwestwind legt schon morgens im Nordwesten spürbar zu und besonders zwischen der Eifel und der Nordsee gibt es bis in tiefe Lagen Windböen von 60 bis 70 km/h. Kein Drama, aber es wird eben schon sehr windig. An der Nordsee sind schwere Sturmböen über 90 km/h zu erwarten, einzelne Böen um 80 km/h sind besonders in freien und exponierten Lagen möglich, wie zum Beispiel in und nördlich der Eifel sowie im Harz. –> zu den stündlichen Vorhersagekarten

de_model-de-310-1_modsuihd_2017112200_35_2_11

Verbreitet sehr mild

Die Höchstwerte liegen in der Südwestdüse bei verbreitet 10 bis 15 Grad, örtlich sind an den Nordwesträndern der nördlichen und westlichen Mittelgebirge sowie am Rhein auch etwa 16 bis 17 Grad möglich. Am Freitag verschiebt sich die milde Luft nach Südosten und am Wochenende kühlt es deutlich ab. Mehr dazu in diesem Beitrag.

de_model-de-310-1_modsuihd_2017112200_42_2_2

 


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren