Die Abkühlung kommt – Polarluft am Wochenende

Sehr mild ist es derzeit für fast schon Ende November und die Temperaturen liegen besonders im Westen oft nahe an den Rekorden für die 3. Novemberdekade, örtlich sind sogar neue Rekorde nicht ausgeschlossen. Damit ist es aber schon bald vorbei, denn bis zum Samstagabend vollzieht sich von Nordwest nach Südost ein deutlicher Luftmassenwechsel. Die Höhenströmung dreht auf Nordwest und es weht kühle Polarluft heran. In tiefen Lagen wird es aber nicht für Schnee reichen, in höheren Lagen der Mittelgebirge aber schon.

Der Luftmassenwechsel ist wunderbar an der hochaufgelösten Schneefallgrenze aus dem Super HD Modell zu sehen. Die folgende Animation zeigt in dreistündigen Schritten die Entwicklung von Donnerstagabend bis in den Samstagabend. Wir sehen gut, dass es eine schleifende Front ist, die nicht rasch von Nordwesten her nach Südost durchzieht. Es bilden sich noch kleine Randtiefs an der Front. Sie verwellt damit und kommt nicht so schnell nach Süden voran.

sfg

 

Für den gleichen Zeitraum zeigt das signifikante Wetter ebenfalls gut den sich vollziehenden Luftmassenwechsel. Dabei schleifen Regengebiete von Südwest nach Nordost und kommen schrittweise bis zum Samstag nach Südosten voran. Immer kältere Luft sickert am Samstag ein und es zeigen sich im signifikanten Wetter rückseitig vermehrt blaue Signale für Schnee in den Mittelgebirgen und Alpen. Alle Karten können sie in stündlicher Auflösung hier ansehen.

sw

Bis Samstagabend bekommen die höheren Lagen der Mittelgebirge und die Alpen nach dem milden Tauwetter Neuschnee. Die folgende Karte zeigt den Neuschnee bis Samstagabend. Viel ist es für die nördlichen Mittelgebirge allerdings noch nicht.

de_model-de-310-1_modsuihd_2017112300_67_2_294

 

Die Temperaturen gehen am Samstag und Sonntag deutlich zurück. Im Folgenden ein Vergleich dazu. Für ihren Ort können Sie die Entwicklung einfach hier nachsehen:

Vergleich der Temperatur am Donnerstag 13 Uhr und am Samstag sowie am Sonntag um 13 Uhr. 

vergleich

 


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

9 Kommentare

  1. Sam 23. November 2017
    • Fabian 23. November 2017
  2. sam 23. November 2017
    • Fabian 23. November 2017
  3. sam 23. November 2017
  4. Daniel Bachmeier 23. November 2017
  5. sam 23. November 2017
  6. Friedel Steinmueller 23. November 2017
  7. Alex 24. November 2017

Kommentieren