Deutschlandwetter ab Sonntagabend, 14. August 2016

Wetterlage:

Ein Hoch verlagert sich zu Wochenbeginn mit seinem Schwerpunkt von den Britischen Inseln auf die Nordsee. Von Nordwesten her strömt dabei mäßig-warme und auch feuchtere Luft nach Deutschland ein. Die Schauerneigung ist dadurch leicht erhöht. Im Süden sickert ebenfalls feuchtere Luft ein und dort sind vor allem über den Bergen einzelne Gewitter möglich. Die Temperaturspanne zwischen frisch im Norden und spätsommerlich warm im Süden bleibt uns auch in den kommenden Tagen erhalten.

Die stündliche Wettervorhersage für jeden Ort, deutschland- und europaweit: Kompakt Super HD (bis +2 Tage), Light HD (bis +3 Tage), Kompakt HD (bis +5 Tage).

Vorhersage:

15082016In der Nacht kann es im Süden weiter einzelne Schauer oder auch Gewitter geben, die aber seltener werden. Sonst ist der Himmel meist nur leicht bewölkt, auch im Norden lösen sich die gröbsten Wolken mehr und mehr auf. Es kann sich zum Morgen stellenweise Nebel oder Hochnebel bilden. Die Luft kühlt sich auf 16 bis 10 Grad ab, am wärmsten bleibt es direkt an den Küsten und in den größeren Städten am Rhein und Main.

Am Montag scheint in der Südhälfte wieder häufig die Sonne. Im Laufe des Tages sind dort jedoch über den Mittelgebirgen und an den Alpen einzelne Schauer und Gewitter möglich. Nach Norden hin sind mehr Wolken unterwegs, sonnige Abschnitte sind zwischendurch aber auch dabei. Ganz vereinzelt sind hier kurze Regenschauer oder ein paar Tropfen möglich, bei den meisten bleibt es jedoch trocken. Die Höchstwerte liegen am Nachmittag an der See bei rund 18 Grad, im Binnenland bei 21 bis 25 Grad, südlich der Mittelgebirge dagegen bei 26 bis 30 Grad, am Ober- und Hochrhein örtlich auch knapp darüber.

Aussichten:

Am Dienstag und Mittwoch bleibt es freundlich mit Sonne und Wolken im Wechsel. Amsjnnigsten wird es generell im Süden. Jedoch sind dort in den Mittelgebirgen und an den Alpen weiterhin einzelne Schauer und Gewitter möglich. Das Nord-Süd-Gefälle bei den Temperaturen bleibt bestehen: an den Küsten um 20 Grad, sonst 22 bis 25 Grad, im Süden und Südwesten 26 bis 30 Grad.

Am Donnerstag voraussichtlich allgemein ansteigendes Schauer- und Gewitterrisiko in der gesamten Südwesthälfte, im Norden und Osten noch recht sonnig und hier nur stellenweise mal ein Schauer. Weiter warm, im Süden aber zunehmend schwül.

Letztes Update: Rebekka Krampitz, 18:00 Uhr


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HD Auflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick!

Außerdem neu und exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

All unsere Karten sind zoombar, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar.

Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (einfach Ort in Europa eingeben). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s täglich frisch im Wetterkanal.

All unsere Erklärbärstücke finden Sie im Wetterlexikon!

Holen Sie sich Ihr Kachelmannwetter-Widget für Ihre Homepage!

Kommentieren