Deutschlandwetter ab Sonntagnacht, 29.05.2016

Wetterlage:

Ein schwaches Tief zieht von Frankreich nach Deutschland und verstärkt sich am Montag. Es bleibt für mehrere Tage über unserer Region liegen. An seiner Nordostseite bestimmt weiterhin schwülwarme Luft das Wetter im Norden und Osten Deutschlands. In der Südwesthälfte wirkt sich dagegen auf der Tiefrückseite deutlich kühlere Luft aus. Innerhalb der schwülwarmen Luftmasse und im Übergangsbereich zur deutlich kühleren Luft muss weiterhin mit teils kräftigen Schauern und Gewittern gerechnet werden, die lokal unwetterartig ausfallen können. Alles zur aktuellen Gewitterlage gibt es laufend im Live-Wetter-Ticker!

Die stündliche Wettervorhersage für jeden Ort, deutschland- und europaweit: Kompakt Super HD (bis +2 Tage), Light HD (bis +3 Tage), Kompakt HD (bis +5 Tage).

Vorhersage:

In der Nacht zum Montag lassen die Gewitter in den meisten Regionen allmählich nach, größere Cluster und Gewitterlinien können als breites Regengebiet gebietsweise kräftigen und/oder anhaltenden Regen bringen. Das ist besonders in einem Streifen von Bayern über das nördliche Baden-Württemberg und Hessen bis nach Rheinland-Pfalz und NRW möglich. Ansonsten trocknet es allmählich ab bei Tiefstwerten zwischen 17 Grad im Osten und 10 Grad in der Eifel. Bitte unbedingt unseren Live-Ticker anschauen!

Am Montag ist schwerpunktsmäßig in der Nordhälfte einschließlich dem Osten mit teils kräftigen Schauern und einzelnen Gewittern mit lokaler Unwettergefahr zu rechnen. Die Temperaturen steigen hier auf schwülwarme 22 bis 29 Grad. Im Südwesten und Süden gibt es dagegen kaum noch Gewitter, meist aber viele Wolken und zeitweise Regen, in Bayern ist es auch längere Zeit regnerisch. Zwischen dem Oberrhein und dem Bodensee gibt es nachmittags teils sonnige Abschnitte und es ist weitgehend trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen dem Niederrhein und dem Alpenrand aber nur noch bei 15 bis 21 Grad.

Aussichten:

Am Dienstag vor allem vom nordöstlichen Brandenburg über Mecklenburg-Vorpommern bis nach Ostholstein im Tagesverlauf erneut teils kräftige Schauer und örtlich unwetterartige Gewitter möglich, dazu schwülwarme 23 bis 27 Grad. Auch im Erzgebirge und im Süden einzelne Schauer oder Gewitter möglich, ebenso in den übrigen Teilen Schleswig-Holsteins. Im äußersten Westen regnet es gebietsweise längere Zeit. Ansonsten zeitweise Sonnenschein und höchstens vereinzelt Schauer. Höchstwerte 15 bis 22 Grad.

Am Mittwoch im Norden und Osten sowie in einzelnen süddeutschen Mittelgebirgen erneut Schauer und einzelne Gewitter, die lokal wieder kräftig und unwetterartig sein können. Nach Westen hin nur vereinzelt Schauer und sonnige Abschnitte. Höchsttemperaturen in der Südhälfte 16 bis 21 Grad, nach Norden hin 21 bis 27 Grad.

Am Donnerstag im äußersten Norden voraussichtlich sonniger und trocken, ansonsten zeit- und gebietsweise Schauer oder Gewitter möglich. Im Norden weiter warm, sonst kühl.

Letztes Update: Thomas Sävert, 21:30 Uhr


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore!

Das HD Regenradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche aktuelle Messwerte und teils Jahrhunderte alte Messwerte der Wetterstationen finden Sie auf kachelmannwetter.com. Außerdem: exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HD sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! All unsere Karten sind zoombar bis auf Landkreisebene, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar. Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (einfach Ort in Europa eingeben). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s im Wetterkanal.

All unsere Erklärbärstücke finden Sie im Wetterlexikon!

Holen Sie sich Ihr Kachelmannwetter-Widget für Ihre Homepage!

Ein Kommentar

  1. Carsten Posingies 29. Mai 2016

Kommentieren