Deutschlandwetter ab Freitagabend, 23. September 2016

Wetterlage:

Am Samstag zieht sich das Hoch NIKOLAUS ein wenig weiter nach Osten zurück, die Strömung dreht auf Süd und somit kommt am Wochenende warme Mittelmeerluft zu uns nach Deutschland. Damit wird es noch einmal spätsommerlich, die Nächte werden allerdings bei klarem Himmel schon frisch. Erst Sonntagabend nähert sich im Westen der Ausläufer eines Atlantiktiefs und kann erste Schauer bringen.

Die stündliche Wettervorhersage für jeden Ort, deutschland- und europaweit: Kompakt Super HD (bis +2 Tage), Light HD (bis +3 Tage), Kompakt HD (bis +5 Tage).

Vorhersage:Samstag302475

In der Nacht ziehen ganz im Norden noch dichtere Wolkenfelder durch, zwischen dem nördlichen Brandenburg und der Ostsee örtlich mit ein paar Tropfen Regen. Sonst ist es gering bewölkt, im Süden und Westen auch oft sternenklar und trocken. Gegen morgen kann sich aber vor allem in den Niederungen Süddeutschlands wieder Nebel bilden. Die Luft kühlt sich meist auf 11 bis 5 Grad ab, direkt am Meer bleibt es mit 16 bis 12 Grad milder.

Am Samstag sind zwischen dem Erzgebirge und der Ostsee sowie Richtung Schleswig-Holstein ein paar dichtere Wolkenfelder unterwegs, die sich tagsüber immer wieter lichten. Bis auf ganz vereinzelte Tropfen bleibt es auch hier trocken. Sonst nach örtlichen Nebelfeldern meist sonnig, vor allem nach Südwesten und Westen ist es auch wolkenlos und trocken.  Entlang der Donau und südlich davon können sich allerdings einige, teils zähe Nebelfelder länger halten. Angenehm mildes Altweibersommerwetter bei 19 bis 24 Grad, am wärmsten entlang des Rheins, hier eventuell auch kanpp 25 Grad.

Aussichten:

Am Sonntag erneut viel Sonne und noch wärmer mit 20 bis 25 Grad, an Rhein und Ruhr örtlich auch darüber. Am Nachmittag und Abend vom Emsland bis zum Oberrhein mehr Wolken und zur Nacht hin ansteigendes Schauer- und Gewitterrisiko. Weiter nach Osten bis zum Abend sonnig und trocken.

Am Montag zieht eine schwache Kaltfront mit Schauern oder örtlich auch einzelnen Gewittern von Westen nach Osten und erreicht am Abend dann auch die Gebiete von Niederbayern bis zur Ostsee. Im Westen wird es nachmittags bereits wieder sonniger. Weiter warm bei 17 bis 23 Grad.

Am Dienstag wechseln sich Sonne und einige Quellwolken ab, nachmittags sind örtlich Regenschauer möglich, in den östlichen Mittelgebirgen auch kurze Gewitter. Für die Jahreszeit weiter warm mit 18 bis 22 Grad.

Letztes Update: Fabian Ruhnau, 17:10 Uhr


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HD Auflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick!

Außerdem neu und exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

All unsere Karten sind zoombar, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar.

Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (einfach Ort in Europa eingeben). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s täglich frisch im Wetterkanal.

All unsere Erklärbärstücke finden Sie im Wetterlexikon!

Holen Sie sich Ihr Kachelmannwetter-Widget für Ihre Homepage!

Kommentieren