Deutschland-Wetter: Weihnachten kaum anders als heute!

Denn die Luft kommt direkt aus polaren Breiten über die Nordsee zu uns. Regional ist es in diesen Tagen genau so kalt wie Weihnachten 2015! Beispielsweise gab es am Zweiten Weihnachtsfeiertag 17 Grad in Sachsen, heute Nachmittag waren es dort teils nur 10 Grad im Regen. In Sachsen-Anhalt waren an Weihnachten milde 14 bis 16 Grad, heute mit 16 bis 19 Grad im Hochsommer kaum davon entfernt! Bemerkenswert auch die Region am bayerischen Alpenrand – Weihnachten teils milde 10 bis 14 Grad, heute vergleichsweise kalte 9 bis 13 Grad.

Klimastatistiken ergeben, dass wir heute im Schnitt Höchstwerte zwischen 22 und 25 Grad bekommen. Am Oberrhein, der wärmsten Region Deutschlands, waren es auch nur 14 bis 21 Grad heute.

Spannend wird es auch morgen bzw. schon in der Nacht! Am 26. Dezember 2015 war es mit Tiefst(!)-Werten von 10 bis 12 Grad im Nordwesten Deutschland außergewöhnlich mild – in der kommenden Nacht werden dort oft einstellige Temperaturen erreicht, in den westlichen Mittelgebirgen Eifel und Hochsauerland kann es Bodenfrost geben!

Derart kühle Phasen sind im August schon außergewöhnlich, aber nichts Neues. Es muss eben die „richtige“ (kalte) Luftmasse zu uns kommen können.

Beispielhafte, historisch interessante Daten sind: Am 4. August 1983 Berlin-Alexanderplatz mit 14.2 Grad maximal; der 10. August 1979 brachte nur 15.0 Grad in Braunschweig, am 3. August 1972 zeigte das Thermometer in Rheinstetten maximal 15.8 Grad – und vor über 100 Jahren, am 2. August 1902 „fror“ man in Jena im Hochsommer bei nur 12.8 Grad maximal! Alle Jahrhunderte alten Messwerte gibt es auf kachelmannwetter.com.

Ein Kommentar

  1. Ralf22 10. August 2016

Kommentieren