Das Wetter zum Jahreswechsel an Silvester

Für die meisten Gebiete trocken

Das stabile Hochdruckgebiet YÖRN wird zum Jahreswechsel noch im Großteil Deutschlands halten, sodass die meisten trocken ins neue Jahr kommen. Es gibt aber einige Einschränkungen, denn ganz im Norden schleicht sich schon ein erster, wenn auch schwacher Tiefausläufer an. Das HD Modell zeigt im signifikanten Wetter bereits schwache Regensignale etwa zwischen der Nord- und Ostsee. Hier kann es stellenweise etwas Regen oder Nieselregen geben und auch das amerikanische Wettermodell deutet dies an. Sonst bleibt es trocken.

model_moddeuhd_2016122900_71_2_155

Thema Nebel und Luftqualität

Die Karte oben zeigt schon, dass es besonders nach Südwesten hin teils dichten Nebel geben kann. Mehr zu sehr dichtem Nebel in diesem Beitrag. Wahrscheinlich ist die Neigung zu sehr dichtem Nebel im Süden und Südwesten noch am größten, denn hier weht kein nennenswerter Wind. Während im Norden schon Wolken aufziehen, bleibt es sonst abseits der Nebelfelder sternenklar.

Das Super HD Modell deutet im Stadt-Stink-Index schon am Mittag an, dass die meteorologischen Bedingungen für schlechte Luft besonders im Westen und Südwesten gegeben sind. Das bedeutet dann beim Feuerwerk, dass sich die Schadstoffe und der Feinstaub in den gelben bis roten und violetten Regionen extrem anreichern können. Schauen sie sich hier die aktuellen Karten an, ab Donnerstagabend rechnet das Super HD Modell auch bis in die Silversternacht, derzeit nur bis Samstag, 13 Uhr.

model_modsuihd_2016122818_66_2_325

Die Temperaturen

Mit dem aufziehenden Tiefausläufer im Norden wird es hier meist frostfrei bleiben, wir sehen, dass die Frostgrenze wahrscheinlich irgendwo vom Emsland bis nach Berlin oder ins nördliche Brandenburg verlaufen wird. Weiter südlich ist relativ verbreitet mit Frost zu rechnen, teils mit mäßigem Frost unter -5 Grad. Auf den Bergen bleibt es aufgrund der Inversionswetterlage oft sogar frostfrei. Das genau Wetter für Ihren Ort gibt es hier bei Kachelmannwetter!

model_moddeuhd_2016122900_72_2_1

Der Wind

Die folgende Karte zeigt den Mittelwind und die Windrichtung um 00 Uhr, also genau zum Jahreswechsel. Relativ verbreitet wird der Wind kaum ein Thema werden und somit das Feuerwerk nicht beeinflussen. Zunehmen wird er allerdings an den Küsten von Nord- und Ostsee sowie auch etwas in Schleswig-Holstein, im nördlichen Niedersachsen und in Mecklenburg-Vorpommern. Aber auch hier sind maximal Windböen um 40 km/h möglich, direkt an der See bei auflandigem Wind aber mehr.

model_moddeuhd_2016122900_71_2_200


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren