Dank Skandinavien-Föhn Sonne in Deutschland

Was hat das Skandinavische Gebirge mit unserem Wetter zu tun? Auf den ersten Blick nur wenig, werden Sie vielleicht auf die Schnelle vermuten. Doch den Sonnenschein, den es heute Nachmittag von Schleswig-Holstein bis Mecklenburg-Vorpommern und in der Prignitz gibt (weitere Termine über Menü), den verdanken wir den Skandinavischen Bergen: Man spricht vom sogenannten Skandinavien-Föhn.

 

de_model-de_modsuihd_2017111900_14_2_352

 

Zur Erklärung: Wir haben momentan eine nördliche bis nordwestliche Höhenströmung. So werden die Berge in Norwegen von Nord nach Süd überströmt. Auf der windabgewandten Seite der Berge (also über Südnorwegen und Dänemark) sinkt die Luft großräumig ab und die Wolken lösen sich auf. Auf dem weiteren Weg über Dänemark in Richtung Deutschland kann nicht mehr genug Feuchtigkeit getankt werden, damit es zu neuen Schauern kommt. So ist es bei dieser Nord-Wetterlage oft bei uns in Teilen Norddeutschlands sehr sonnig. Schön zu sehen ist gleichzeitig, dass dort, wo die Luft über das Nordmeer bzw. über die Nord- oder Ostsee strömt, das Feuchtigkeitspotential groß genug ist, dass sich kräfige Schauer (zum Teil auch Gewitter) bilden können, die dann über Niedersachsen/teilweise auch Hamburg bzw. über die Pommersche Bucht bis weit ins Landesinnere ziehen.

 

de_sat-de-310-1_2017_11_19_08_50_1642_120

 

Über Dänemark ist der fast wolkenlose Streifen momentan schon schön zu sehen. Also, denken Sie daran: Wenn Sie heute den Sonntagsspaziergang bei strahlendem Sonnenschein machen, dann verdanken Sie das eventuell den Bergen Norwegens.

 

de_sat-de-310-1_2017_11_19_08_50_645_120

Kommentieren