Antarktiseis erreicht Rekordminimum

Es wird viel berichtet über den dramatischen Eisrückgang in der Arktis, wo die Temperaturen in den vergangenen Monaten häufig deutlich über den langjährigen Mittelwerten lagen. Auch in der Antarktis gibt es einen solchen Rückgang des Meereises, wenn auch nicht in allen Regionen. Jetzt hat das Meereis rund um die Antarktis einen Tiefststand erreicht.

170215antarktis

Die Karte des U.S. National Snow and Ice Data Center (NSIDC) zeigt die Eisverteilung rund um den antarktischen Kontinent. Eingetragen ist in orange auch das Mittel der Jahre 1981 bis 2010. In einzelnen Bereichen ist praktisch kein Eis mehr vorhanden. In der Antarktis herrscht derzeit der Spätsommer, am wenigsten Eis ist üblicherweise Ende Februar vorhanden, bevor der Herbst mit frostigen Temperaturen einsetzt. Zu Beginn dieser Woche betrug die eisbedeckte Fläche (Meereis) 2,287 Millionen Quadratkilometer und lag damit knapp unter dem bisherigen Tiefststand vom 27. Februar 1997 mit 2,290 Millionen Quadratkilometern. Es bleibt aber noch abzuwarten, ob der alte Rekord auch für mehrere Tage unterboten wird. Die Daten des NSIDC reichen bis zum Jahre 1979 zurück.

170215antarktis_temp1

Die Karte aus dem globalen US-Modell zeigt die erwarteten Temperaturen am Donnerstagmorgen (MEZ) in der Antarktis. Für die weiteren Stunden und tage einfach im Menü weiterblättern.

170215antarktis_temp2

Die Karte aus dem globalen US-Modell zeigt die erwartete Temperaturabweichung vom langjährigen Mittel am Donnerstagmorgen (MEZ) in der Antarktis. In einigen Bereichen liegen die Temperaturen bis zu 10 Grad höher als im Mittel.

antarctica-940554_960_720

Ganze Bereiche zeigen sich mittlerweile eisfrei, während sich in anderen Regionen am Rande der Antarktis bisher wenig verändert hat.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren