Am Donnerstagnachmittag erneut Gewittergefahr

Die subtropische Warmluft wird heute mit der Kaltfront des Tiefs NEPOMUK mehr und mehr nach Osten abgedrängt, letzte Bastionen sind wie fast immer noch im Osten und Südosten zu finden. Hier sind heute nochmals Höchstwerte bis nahe an die 30-Grad-Marke möglich. Mit einem großen Donnerwetter geht aber auch hier das sommerlich warme Wetter zu Ende. Vor allem in Bayern und Sachsen muss am Donnerstagnachmittag mit Gewittern gerechnet werden, die örtlich auch unwetterartig mit Starkregen, Hagel und Sturmböen ausfallen können.

170831donnerstag_tmax

Die Höchstwerte am Donnerstag aus dem SuperHD-Modell, für Details einfach in die Bundesländer und Landkreise zoomen: Während im Nordwesten und Westen hinter einer Kaltfront kaum noch 20 Grad erreicht werden, sind es innerhalb der Warmluft vor allem in Südostbayern und in der Lausitz noch bis fast 30 Grad.

170831donnerstag_gewitter1

Das signifikante Wetter (grün für Regen, violett für Gewitter) am frühen Donnerstagnachmittag. Im Vorfeld der Kaltfront und an der Front selbst können sich erste Gewitter bilden.

170831donnerstag_gewitter2

Das signifikante Wetter am späten Donnerstagnachmittag: Die Gewitter breiten sich aus und kommen rasch weiter nach Osten voran. Bis zum Abend wird die subtropische Warmluft nach Osten abgedrängt.

170831donnerstag_simuliertesradar

Die vom Modell simulierten Radarechos am späten Donnerstagnachmittag zeigen in Südostbayern auch mögliche kräftigere Gewitter.

170831donnerstag_taupunkte

Hinter der Kaltfront erreicht uns deutlich angenehmere Luft. Die Taupunkte um 17 Uhr aus dem SuperHD-Modell liegen im Osten und Südosten noch im schwülwarmen Bereich – ab etwa 16 Grad Taupunktstemperatur empfinden wir es als schwül. In der gesamten Westhälfte sind die Taupunkte deutlich tiefer, die schwüle Luft ist hier bereits weg.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren