2015 auf Rekordkurs – der weltweit wärmste Sommer und August

Der Sommer und August 2015 war nicht nur in Deutschland rekordwarm. Auch global betrachtet gab es noch nie einen so warmen August und Sommer (bezogen auf die Sommermonate Juni, Juli und August der Nordhalbkugel). Auf dieses Ergebnis kamen gleich drei unabhängige Analysen der NOAA, NASA und JMA (Japan Meteorological Agency). Die Daten gehen jeweils zurück bis 1880. Nur bei der NASA Analyse liegt der August auf Platz 2 der wärmsten Augustmonate, allerdings mit 0,01˚C nur hauchdünn hinter dem August 2014. Besonders warm war es neben Deutschland bzw. Europa noch in Südamerika, Asien und Afrika, wie folgende Abbildung zeigt (zum Vergrößern anklicken).

201508

Kombination der Land-und-Meer Temperaturabweichungen zum langjährgigen Mittel. (Quelle: NOAA)

Kälter als normal war es hingehen in Alaska, im Westen Kanadas und mittleren Teilen der USA. Nach Angaben der NOAA war der August der sechste Monat in diesem Jahr, der weltweit als wärmster Monat seit Aufzeichnungsbeginn in die Statistik eingegangen ist. Nur Januar und April landeten auf Platz 3. Im Titelbild ist die Abweichung für den Sommer zu sehen.

2015 wird daher mit hoher Wahrscheinlichkeit das bisher wärmste Jahr seit 1880. Und das, wie die nachfolgende Grafik zeigt, vermutlich sogar mit deutlichem Abstand vor 2014 und 2010. Allerdings zeigt die Grafik nicht die Abweichung für jeden einzelnen Monat an (daher fallen Januar und April 2015 dort nicht „kälter“ aus), sondern die sogenannte Year-to-Date-Abweichung: die Abweichung von Jahresbeginn bis zum aktuellen Datum/Monat. Das heißt also, der Januar-Wert gibt die Abweichung für Januar zum langjährigen Mittel des 20. Jahrhunderts an. Der Februar-Wert ist der Mittelwert für Januar und Februar. Der Märzwert der Mittelwerte für Januar, Februar und März usw.

horserace-201508

Vergleich der globalen monatlichen Temperaturabweichungen für 2015 und die bisherigen sechs wärmsten Jahre. (Quelle: NOAA)

Um solch einen Temperaturüberschuss, wie es ihn derzeit in den ersten 8 Monaten des Jahres gibt, zu kompensieren, müsste es in vielen Ländern zu einem enormen Kälteeinbruch kommen und das möglichst bald. Das es dazu kommt, ist allerdings sehr unwahrscheinlich. Erstrecht wenn man bedenkt, dass wir es zur Zeit mit einem starken El Niño Ereignis im Pazifik (wir berichteten) zu tun haben, welches Wärme vom Ozean in die Atmosphäre abgibt. Da Statistiker gerne in Wahrscheinlichkeiten reden, gibt NOAA die Wahrscheinlichkeit, dass 2015 das bisher wärmste Jahr werden wird mit 97% an.

Die 5 wärmsten Jahre fast alle in den letzten 10 Jahren

Globaltemperatures-Top5

Die 5 wärmsten Jahre der Erde auf Basis der Datenanalysen von NOAA, NASA und JMA.

Bei gleicher Abweichung wurde der nachfolgende Platz übersprungen, so dass insgesamt 5 Jahre in der Top5 zu finden sind. Erweitert man die Liste noch bis Platz 10, so liegen sämtliche wärmsten Jahre, mit Ausnahme von 1998, in den 2000er Jahren.

 

Kommentieren